Über

Hi, ich bin Sophie.

Ich bin Passion Founder, ausgebildeter Coach Und Expertin für Gründerfragen.

Bis vor Kurzem habe ich noch in Potsdam gewohnt. Aktuell reise ich mit meiner Freundin durch die Welt.

Warum ich tue, was ich tue ist relativ einfach. Ich hätte diese Art der Unterstützung vor 2-3 Jahren selbst bitter nötig gebraucht.

Also lass mich dir kurz meine Geschichte erzählen:

Kapitel 1: Ein langjähriger Plan endet​

2010 habe ich mein Abi gemacht. Ich hatte keine Ahnung was ich danach studieren sollte. Da ich schon immer sehr gut in Mathe war und es als Kind liebte in der Werkstatt meines Papas Dinge zu bauen, habe ich mich an der nächst besten Uni für Wirtschaftsingenieurswesen immatrikuliert.

In der ersten Vorlesung von Elektrotechnik habe ich das Handtuch geworfen und bin zum Studiengang BWL gewechselt. Denn die Grundlagen in den Wirtschaftsfächern waren bei beiden Studiengängen identisch. Und so lebte ich von Semesterferien zu Semesterferien, denn ich hatte nie wirklich Spaß an dem Studium. Aber ich hatte keine Ahnung was ich besseres hätte machen sollen und so verkehrt ist BWL auch nicht, dachte ich.

Je mehr das Studium voran Schritt, desto öfter fragte ich mich: wohin danach mit mir? Ich wollte, wie viele andere, einen gut bezahlten Job mit viel Status. Denn das verband ich mit einem großartigen Leben.

Kapitel 2: Die furchtbaren Praktika

Im Laufe des Studiums absolvierte ich zwei furchtbare Praktika. Beim ersten dachte ich noch, ich hätte einfach nur ins Klo gegriffen. Beim zweiten wollte ich alles besser machen. Und ging zu einem Startup in Berlin. Doch das war genauso schlimm. Nur anders.

Ich erledigte jeden Tag die immer gleichen Aufgaben, welche mich weder forderten noch förderten. Das Praktikum sollte 6 Monate gehen. Doch nach den für die Uni notwendigen 10 Wochen habe ich abgebrochen.

Ich dachte mir ernsthaft, wenn so mein Job später aussehen sollte, dann kann ich mir auch gleich die Kugel geben. Das klingt zugegeben etwas dramatisch. Aber so fühlte es sich an. Nach diesem zweiten Praktikum setzte ich also mein Studium fort, noch unglücklicher als vorher.

Und weil es so nicht weiter gehen konnte, kaufte ich mir meine ersten zwei Bücher aus dem bekannten Genre „Persönlichkeitsentwicklung“. Die beiden Bücher waren „Die 4 Stunden Woche“ von Tim Ferris und „Der Weg zur finanziellen Freiheit“ von Bodo Schäfer.

Diese Bücher haben mich in eine vollkommen neue Welt entführt.

Kapitel 3: Die rettende Inspiration

Kennst du die Filmreihe „Die Chroniken von Narnia“? Im ersten Film geht ein kleines Mädchen in einen Kleiderschrank, wühlt sich durch ein paar Mäntel und landet plötzlich in Narnia. Einer ihr unbekannten Welt mit sprechenden Tieren und voll von Abenteuern.

Genau so habe ich mich gefühlt. Plötzlich war ich in einer Welt, von der ich niemals gedacht hätte, dass es sie gibt. In den nächsten Monaten verschlang ich unheimlich viele Bücher, ich hörte Podcasts, sah YouTube Videos, ging auf Seminare. Den Weg, den so viele von uns gehen. Und stellte staunend fest, dass es Menschen gibt, die online Geld verdienen, manche davon sogar sehr viel.

Aber noch wichtiger. Sie scheinen begeistert von ihrem Leben zu sein, sie scheinen Spaß zu haben und eine Arbeit, die ihnen Freude bringt. Und das wollte ich auch.

Kapitel 4: Die ersten Versuche

Also googelte ich danach, wie man ein online Business aufbaut. Es sind immer wieder die gleichen Ergebnisse: Bloggen, Affiliate Marketing, Nischenseiten, Dropshipping. Ich las mich in alles ein. Aber nichts davon fühlte sich richtig an.

Denn irgendwann stellte ich fest: Ich will nicht mit irgendwas Geld verdienen. Es soll etwas sein, dass mich als Mensch widerspiegelt. Dass meinen Stärken und Talenten entspricht. Und das führte zu riesigen Fragezeichen in meinem Kopf. Denn ich hatte keine f*cking Ahnung was ist gut kann. Das Wort Leidenschaft konnte ich noch nichtmal in den Mund nehmen.

Kapitel 5: Große Fragen, keine Antworten

Da stand ich also: inspiriert, mit großen Träumen und noch größeren Fragezeichen. Meine Verzweiflung war riesig, denn ich erkannte, dass ich einfach keine Ahnung habe wer ich eigentlich wirklich bin. Eines Morgens (Ende 2016) lag ich im Bett, scrollte durch meine Mails und las eine von Veit Lindau. Nicht persönlich, sondern von seinem Newsletter.

Er kündigte seine neue Ausbildung zum integralen Life Coach an. Sofort wusste ich: das ist das Richtige für mich. Ich hatte nicht vor Coach zu sein. Ich wollte mich selbst einfach besser kennenlernen. Ich wollte endlich Antworten auf die Fragen, die mich so quälten.

Kapitel 6: Ein neuer Weg

Sechszehn Monate später habe ich die Ausbildung im April 2018 abgeschlossen. Ich bin auf so viele Arten beschenkt worden. Ich habe so viel über mich und die Menschen gelernt. Habe so wertvolle Erfahrungen gemacht und konnte im Laufe der Zeit so viele offene Fragen beantworten. Diese Ausbildung war mein Retter in der Not.

Mein Studium habe ich im Oktober 2017 mit dem Master ebenfalls abgeschlossen. Es hat mir bis zum Ende keinen Spaß gemacht und die Masterarbeit hat mich noch einmal ordentlich in die Knie gezwungen. Aber auch wenn es abgedroschen klingt, kann ich dir nur sagen. Das was ich erkannt habe ist, dass Jede Station in meinem Leben so wichtig war, um jetzt genau hier zu stehen.

Kapitel 7: Und jetzt?

Aktuell reise ich also durch die Welt und arbeite in Teilzeit als Unternehmensberaterin. Besonders die Arbeit mit Gründern macht mir großen Spaß. Denn auch beim Start eines kleinen Business sind organisatorische Dinge notwendig, um von Beginn an auf einem stabilen Fundament zu bauen.

Für einige Menschen sind BWL und Persönlichkeitsentwicklung zwei Dinge, die niemals zusammenpassen. Und genau das macht mich als Mensch aus. Ich vereine beide meiner Leidenschaften zu etwas Besonderem. Denn auch ich habe festgestellt: Ja, es gibt tatsächlich Dinge an mir, die mich besonders machen.

Und das kannst du auch! Ich habe viele schmerzhafte Erfahrungen gemacht. Manche waren nötig. Manche vielleicht nicht. Einige kann ich dir nehmen. Und andere nicht.

Aber ich glaube daran, dass jeder, absolut jeder Mensch etwas Besonderes in sich trägt. Etwas, mit dem er anderen Menschen dienen kann. Was ihn bis in die Fingerspitzen begeistert. Und ich glaube auch, dass du das in dir trägst.

Es macht mich traurig Menschen zu sehen, die glauben, dass mehr für sie nicht mehr drin ist. Das andere Menschen ein tolles Leben verdient haben, aber nicht sie selbst. Es macht mich traurig, dass die Menschen, die man am meisten liebt, manchmal die größten Steine in den Weg legen.

Ich arbeite mit Menschen, die inspiriert wurden auszubrechen, mutig ihren eigenen Weg zu gehen und herauszufinden wer sie selbst sind. Oder dies bereits tun. 

Die die innere Sehnsucht verspüren ein eigenes Business zu führen, das ihrer einzigartigen Persönlichkeit entspricht und die Leben ihrer Kunden positiv und nachhaltig verändert. 

Was ich für dich tun kann?

Ich unterstütze dich dabei ein erstklassiges Coaching- oder Beratungsprogramm mit einer authentischen Positionierung zu entwickeln und mehr zu dir passende Kunden zu gewinnen.

Egal, ob du gerade mit deinem Business startest und dir noch nicht sicher bist, was deine Expertise ist oder schon seit einer Weile als Coach oder Berater am Markt bist.

Na, wie klingt das?

Großartig? Dann sichere dir gleich deinen Platz in meinem kostenfreien Strategiegespräch. In ca. 45 Minuten sprechen wir darüber wo du gerade stehst und was deine nächsten Schritte sind. Und wir finden entspannt heraus, ob wir in den nächsten Monaten zusammenarbeiten wollen.

Certified Integral
life Consultant

> 10.000 € eigene Investitionen innerhalb der letzten zwei Jahre für Coaches und Mentoren

Master of Science
Betriebswirtschaftslehre

 7+ Jahre Erfahrung
als Unternehmensberaterin

Coaching Angebote

Gründercoaching

8 Wochen

In nur 4 Wochen lernst du alles, was du brauchst, um entspannt und mit Plan in deine Selbständigkeit zu starten. Keine allgemeinen Tipps, sondern klare und verständliche Antworten auf deine individuellen Fragen. 

Passion Founders
Programm

6 Monate

Wir arbeiten in 1:1 Coachings an deinem Coaching- oder Consultingprogramm und deiner authentischen Positionierung. Du lernst, wie du Sales-Gespräche führst und ohne nervige Verkaufstricks Interessenten zu Kunden machst.