Leidenschaft

#3 Warum deine Leidenschaft nicht kompliziert sein muss.

Hol´dir alle Episoden bequem
auf dein Smartphone.

Vielleicht kennst du auch diese große Frage: Was ist eigentlich meine Leidenschaft? Oft grübeln wir darüber nicht nur Stunden, sondern Tage, Wochen und Monate. Und haben manchmal trotzdem keine Antwort.

Denn  auch wenn wir sie nicht benennen können: Sie soll doch besonders sein. Ein Aha-Erlebnis. Am besten Jubelschreie auslösen.

Meistens haben wir richtig große Erwartungen an dieses kleine Wort „Leidenschaft“.

Aber was ist, wenn es doch ganz anders ist?!

Es darf einfach sein.

In unserer leistungsgetriebenen Gesellschaft wird es oft hoch angesehen, wenn wir schwere Aufgaben gut erfüllt haben. Etwas das leicht ist verliert sofort an Wert.

Daher neigen wir dazu die Dinge schwer zu machen. Auch das große Thema Leidenschaft gehört dazu. Was viele bei dem Stichwort erwarten, ist eine fancy Bezeichnung von Etwas, das außergewöhnlich ist. So, dass dein Gegenüber am besten ehrfürchtig vor dir auf die Knie fällt.

Es klingt erstmal nicht so cool, wenn Jemand sagt, dass seine Leidenschaft z.B. das Gärtnern ist.

Aber wenn wir nur damit beschäftigt sind in den fancy Kategorien unseres Lebens zu suchen, bleibt vielleicht nicht mehr so viel übrig. Außer du bist ein narzistischer Mensch. Dann ist dein Leben per se schon super fancy und außergewöhnlich. Und zwar in natürlich allen Aspekten ;-).

Wenn wir nur damit beschäftigt sind nach dem Einzigartigen und Außergewöhnlichen zu suchen, dann kommt uns das scheinbar Gewöhnliche wertlos vor.

Bleiben wir mal bei dem Beispiel des Menschen, der total Ahnung vom Gärnern hat. Der einen grünen Daumen und ein Händchen für die richtige Erde und die richtigen Bedingungen hat, um die schönsten Blumen hochzuziehen.

Wenn dieser Mensch keinen Wert darin sieht, weil es auf den ersten Blick nicht aufregend genug ist, dann geht ihm doch so viel verloren. Und allen anderen Menschen auch.

Weil diese nicht mehr in den Genuss dieser wundervollen und auf ihre Art einzigartigen Blumen kommen können.

Deine Leidenschaft muss nicht kompliziert sein. Sie kann ein ganz offensichtlicher Aspekt von dir sein. Und meistens ist sie auch genau das.

Deine Leidenschaft ist oft ganz offensichtlich.

Das Thema Leidenschaft kann sehr existenzielle Fragen aufwerfen. Nämlich z.B. solche:

„Was begeistert mich eigentlich?“,

„Womit verbringe ich meine kostbare Lebenszeit?“.

Und deswegen frage ich dich: Womit verbringst du (freiwillig) deine Zeit? Liste doch einmal alle Tätigkeiten auf, der du einer Woche lang oder einen Monat lang nachgehst. Total ehrlich.

Denn es bringt dir gar nichts, wenn du dich hier bescheißt. Wenn du jeden Abend 4 Stunden Netflix suchtest, dann schreib das auf. Und nicht, dass du jeden Abend 4 Stunden Nietzsche oder Kafka liest.

Suche unter diesen Dinge genau diese, die dir richtig Freude bereiten. Solche, bei denen du die Zeit vergisst. Die du machst ohne dafür bezahlt zu werden. Vielleicht hast du noch nie einen Gedanken daran verschwendet, warum man dich dafür bezahlen sollte.

Suche das heraus, was dir ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Stell dir vor du wachst eines Morgens auf und du weißt, du hast den ganzen Tag Zeit. Es ist ein Tag ohne Termine, ohne Verpflichtungen, ohne To-Do Listen. Er gehört nur dir. Was würdest du mit diesem Tag anfangen? Welche Tätigkeiten würdest du nachgehen?

Hier geht es noch nicht um die Frage, wie du mit dieser Leidenschaft ein Business aufbauen kannst. Es geht nur darum ein Gefühl davon zu bekommen, dass das Thema Leidenschaft nicht kompliziert sein muss. Es ist einfach.

Du musst mit diesen Dingen auch kein Business aufbauen oder Geld verdienen. Und jetzt kommt etwas ganz wichtiges: Manchmal vergessen wir, dass dieser Fakt die Dinge nicht weniger wertvoll macht. DAS ist es schließlich, was dein Herz zu singen bringt. Was dein Leben leicht macht.

Du hast nicht nur eine Leidenschaft.

Was dir jetzt sicherlich bewusst wird ist folgendes. Es gibt meistens nicht diese eine Leidenschaft. Es gibt ganz viele verschiedene Dinge in deinem Leben, die dir Freude bereiten, die dich begeistern, die dich faszinieren, die dich die Zeit vergessen lassen. Und all das sind Leidenschaften von dir.

Vergiss also die Vorstellung, dass deine Leidenschaft zu findet kompliziert ist. Dass deine Leidenschaft kompliziert ist. Oder das sie besonders fancy und außergewöhnlich sein muss.

Du musst sie nicht finden. Du lebst sie. Jeden Tag.

Lass es doch zur Abwechslung mal leicht sein

Fazit

Wenn du also herausfinden möchtest, welche Leidenschaften du bereits Tag für Tag lebst, dann möchte ich dich wirklich einladen so ein Tagebuch mal für ein paar Tage oder Wochen zu führen. Vielleicht wird es dich überraschen. Garantiert aber wird es dir sehr viel Klarheit bringen.

Ich möchte dir gern 4 Dinge mitgeben:

  1. Es darf einfach sein (übrigens nicht nur bei der Suche nach deiner Leidenschaft).
  2. Deine Leidenschaften sind meist ganz offensichtlich.
  3. Du hast nicht nur eine Leidenschaft, du hast ein ganzes Sammelsurium von Leidenschaften
  4. Der letzte Punkt ist besonders wichtig: Auch wenn deine Leidenschaften einfach sind ändert es nichts daran, dass sie dich zu etwas ganz Besonderem machen.

Du bist großartig!