#20 Der Preis für deine einzigartige Business-Idee.

Hol´dir alle Episoden bequem
auf dein Smartphone.

In diesem Podcast geht es zur Hälfte darum, wie du im ersten Schritt deine Leidenschaft findest und im zweiten Schritt daraus eine Business-Idee entwickelst, die nicht von der Stange ist, sondern maßgeschneidert.

Das heißt ich gebe all mein Wissen, meine Erfahrung… alles was ich habe in diesen Podcast. Denn mein Ziel ist es, dass du DEINE Business Idee findest und auch endlich dein Online Business starten kannst.

Doch bei jeder Medaille gibt es zwei Seiten. Auch hier. Ich möchte heute über ein Thema reden, dass dir vielleicht nicht so gut gefällt. Es ist vielleicht so unsexy, dass ich noch keinen Experten in dieser Branche darüber habe reden hören.

Es geht darum, welchen Preis du für deine Leidenschaft zahlen musst. Welchen Preis du zahlen musst, wenn du deine Business-Idee finden und dein eigenes Business starten willst.

Auf dem Weg zur eigenen Business-Idee, gibt es wahrscheinlich 1.000 Variationen und Möglichkeiten. Je besser wir uns selbst kennenlernen, je besser wie ein Gefühl für unsere Möglichkeiten bekommen, desto mehr Ideen und auch Business-Ideen haben wir oft.

Manchmal sprudelt es plötzlich aus einem heraus. Es kommen die geilsten Ideen. Manchmal sind sie sich sehr ähnlich. Manchmal total unterschiedlich.

Ich beobachte oft, dass angehende Online Business Gründer von diesen Möglichkeiten erschlagen sind. Dass sie so viele tolle und spannende Ideen entwickelt haben, dass sie nicht wissen was der nächste Schritt ist.

Diese Anzahl an Möglichkeiten führt leider oft zu einer starre. Es werden dann gar keine Ideen umgesetzt. Oder es führt dazu, dass alles gleichzeitig umgesetzt werden soll.

Das mag für eine kurze Zeit gut gehen. Doch relativ schnell kommt Frustration auf, weil man sich total überfordert und keine Idee richtig voran treibt. Es fehlt der Fokus. Und Fokus ist ja bekanntlich der größte Hebel.

Was ist also dieser schlimme Preis, von dem ich anfangs gesprochen habe? Es ist folgender: Wenn du ein Online Business mit deiner maßgeschneiderten Idee starten willst, dann musst du Entscheidungen treffen und du musst akzeptieren, dass du nie weißt, ob noch eine bessere Idee kommt.

Ich möchte diese zwei Punkte gern etwas ausführlicher beleuchten.

Du musst Entscheidungen treffen.

Du musst also Entscheidungen treffen. Klingt erstmal nicht so schwer. Doch das ist es. Für manche von uns mehr und für andere weniger.

Denn eine Entscheidung hat immer zwei Konsequenzen. Die Entscheidung FÜR die eine Sache. Und die Entscheidung GEGEN alle andere Sache.

Das bedeutet also. Wenn du dich für eine Idee entscheidest, dann entscheidest du dich gleichzeitig gegen alle anderen. Und das fällt uns meistens sehr schwer.

Denn wir sehen die Möglichkeiten und Potentiale in den anderen Ideen. Wir sehen den Spaß und die Leidenschaft, die wir für diese aufbringen. Selten sind wir bereit diese loszulassen. Diese für DIESE EINE Idee loszulassen.

Wozu das dann meistens führt ,habe ich gerade eben schon angeschnitten. Es führt dazu, dass wir alles und nichts tun.

Es führt dazu, dass wir uns verzetteln und den Fokus verlieren.

Denn was passiert, wenn wir uns entscheiden? Wir wählen das eine und sind bereit alles andere links und rechts herunterfallen zu lassen. Dann sind wir frei. Dann ist dort DIESE EINE Idee an der wir arbeiten. Mit vollem Fokus und geballter Kraft können wir daran arbeiten unser Business voranzubringen.

Ein Nebenaspekt, der mir gerade selbst bewusst wird. Diese klare Positionierung, die wir im Kopf haben. Ist auch für unsere Kunden notwendig. Sie müssen verstehen können was wir tun. Sie müssen unser Angebot greifen können. Haben wir EINEN Fokus, können wir diesen viel leichter auf unsere Kunden, oder potentielle Kunden, übertragen.

Das ist dann die große Kunst der Positionierung. Doch darum soll es heute nicht gehen. Behalte hierbei nur im Kopf, wie wertvoll eine Entscheidung sein kann. Nicht nur für dich, sondern für den langfristigen Erfolg deines Business.

Doch triff Entscheidungen nicht leichtfertig, nur weil ich es dir gesagt habe. DU musst JA dazu sagen. Denn natürlich sich Entscheidungen revidierbar. Es ist wie beim Vorsatz wieder mehr Sport zu machen.

Den Abend davor klingt es großartig sich dazu zu entscheiden am Morgen eine Runde laufen zu gehen. Und dann wachst du auf und denkst dir: “Nein!”. Und schläfst weiter. Diese Entscheidung war sinnlos. Du hast dich damit nur selbst verarscht und ganz nebenbei noch dein eigenes Selbstvertrauen verringert.

Wenn du diese Art von Entscheidungen triffst, dann wirst du eine Idee verfolgen. Zwei Schritte in eine Richtung laufen. Doch dann erscheint dir eine andere Idee wieder so verführerisch. Du beginnst also zwei Schritte in eine andere Richtung zu laufen usw. Statt mit vollem Fokus in eine Richtung zu laufen, gehst du im zick-zack oder im Kreis oder sonstwohin. Doch zielführend ist das meistens nicht.

Ausklammern möchte ich an dieser Stelle, dass Entscheidungen natürlich auch revidiert werden können. Wenn du neue wichtige Informationen hast, sich gewissen Umstände gravierend geändert haben etc. Dann macht es absolut Sinn seine Entscheidung zu überdenken und gegebenenfalls neu auszurichten.

Doch dazu gehört in seltenen Fällen die innere Unsicherheit. Denn diese ist es immer wieder, die uns getroffene Entscheidungen revidieren lässt. Wir begründen sie nur anders. Um ein Umlenken und den zick-zack-Weg vor uns selbst zu rechtfertigen.

Daher: klar rate ich dir, dich für eine Idee zu entscheiden. Doch du solltest es tun, weil DU diese Entscheidung für richtig und wichtig hältst. Und nicht nur, weil ich dir gesagt habe, dass du dich entscheiden sollst.

Ein Podcast ist ja ein Monolog. Aber ich kann die Stimme manche Hörer schon richtig hören: “Muss ich mich WIRKLICH direkt zu Beginn entscheiden, welche Idee ich umsetze?”, oder “Mir macht alles gleich viel Spaß. Ich möchte mich nicht entscheiden, denn das schränkt meine Persönlichkeit ein” oder “Ich weiß doch gar nicht, für welche Idee ich mich entscheiden soll”.

Lass mich darauf kurz eingehen. Ja, du solltest dich entscheiden. Punkt. Doch es gibt nicht nur schwarz und weiß. Ich kann hier keine 100% pauschale Antwort geben.

Die Entscheidung für eine Business-Idee und damit gegen viele andere tolle Ideen muss nicht sofort gefällt werden. Wenn du mehrere Ideen hast, dann kannst und solltest du diese natürlich am Markt testen, um dann auch eine valide Grundlage für deine Entscheidung zu haben. Dieses Thema möchte ich heute nicht weiter vertiefen. Darüber wird es recht bald eine eigene Episode geben.

Du kannst also Aufatmen. Ich verlange das nicht von dir. Ich verlange sowieso nichts von dir. Aber ich rate dir eben auch nicht, direkt eine Entscheidung zwischen all deinen Ideen zu treffen.

Vielleicht bist du aber gerade auch nicht bereit dich zu entscheiden. Ich sehe immer mehr Menschen, die sehr viele und unterschiedliche Projekte gleichzeitig laufen haben. Und das ist ok. Ich möchte dir gern sagen: Alles ist ok.

Doch ist hier eine Unterscheidung wichtig. Willst du mehrere Ideen umsetzen, weil du von ganzem Herzen davon überzeugt bist, dass dies DEIN Weg ist oder weil du dich nicht traust eine Entscheidung zu treffen?

Das ist ein wichtiger Unterschied. Denn erstere bekommen diese Projekte gehandelt. Meistens arbeiten sie auch nie gleichzeitig an der Umsetzung aller Ideen sondern arbeiten eher Phasenweise.

Und manchmal sieht es nur so aus als wären diese Ideen unterschiedlich. tatsächlich jedoch ergänzen sie sich inhaltlich. Letztendlich ist es dann doch nur eine Idee, die sie da umsetzen.

So wie dieser Weg für viele Menschen gut und richtig ist, ist ein anderer Weg für andere Menschen gut und richtig. Und der kann darin bestehen bewusst Entscheidungen zu treffen. Eben die Entscheidung für EINE Idee und damit GEGEN alle anderen.

Wenn du ganz ehrlich zu dir selbst bist, wenn du ehrlich in dich rein hörst. Dann weißt du genau, welcher dieser beiden Typen du bist. Und dann weißt du ganz genau, ob es für dich sinnvoll ist, die Entscheidung für “nur” eine Idee zu treffen

Wenn du an dem Punkt bist, dass du bereit bist dich zu entscheiden, doch du weist nicht für welche Idee. Dann möchte ich dich auch gern auf eine der nächsten Episoden vertrösten. Dort werde ich ausführlich darauf eingehen, was du tun kannst, um dich für eine Idee zu entscheiden.

Ich habe gerade ganz schön ausgeholt um dir zu erläutern, warum die Entscheidung für eine Idee und damit gegen alle anderen so wichtig ist. Das ist also der erste Preis, den du für DEIN Business meistens zahlen musst.

Doch bitte: unterschätze diesen Preis nicht. Unterschätze die Macht deiner Entscheidung nicht. Und triff sie nicht leichtfertig.

Du musst die Hoffnung auf eine noch bessere Idee aufgeben.

Zu Beginn der Episode habe ich dir noch von einem anderen Preis erzählt, denn du zahlen musst. Und das ist folgender: Du musst die Hoffnung aufgeben, dass noch eine bessere Idee kommen könnte.

Um das klarzustellen. Wir sprechen hier nicht davon, dass du, wenn du dich einmal entscheidest, für immer und ewig diese Idee umsetzt. Und nie wieder etwas anderes machen kannst.

Das wäre quatsch. Niemand weiß, welche Möglichkeiten unseren Weg kreuzen werden. Niemand weiß, was die Zukunft bringt.

Und daher kannst auch du nicht wissen, ob du diese Business Idee jetzt das nächste Jahr oder die nächsten 10 Jahre oder die nächsten 50 Jahre umsetzen wirst.

Wovon ich spreche ist das ewige hin und her im Kopf. Ähnlich wie bei Entscheidungen, die immer wieder revidiert werden und bei denen man im zick-zack läuft.

Was bei dieser Hoffnung auf eine noch bessere Idee nämlich passiert, ist, dass du nie 100% bei der aktuellen Idee geben wirst. Du wirst nie den klaren Fokus, auf das was vor dir liegt, haben. Sondern immer nach links und rechts schielen, um zu schauen was dort ggf. so Schönes liegt.

Auch wenn du also nicht absehen kannst, ob du diese Idee 5 oder 50 Jahre verfolgen wirst. So musst du so tun, als ob. Du musst alles für diese Idee geben, du musst all dein Herz in diese Idee stecken. Nur so schaffst du es, diese Idee auch wirklich umzusetzen und ein erfolgreiches Business zu starten.

Ich fasse die beiden Kernpunkte dieser Episode nochmal zusammen. Es gibt oft zwei Arten von Preisen, die du bezahlen darfst, um ein erfolgreiches Online Business zu starten.

  1. Darfst du dich für eine Idee entscheiden. Du darfst deinen Fokus auf diese Idee richten. Und deine Zeit und dein Herz in diese Idee stecken.
  2. Darfst du die Hoffnung auf eine noch bessere Idee im Keim ersticken. Du darfst bereit sein ALLES was du hast in die Waagschale zu werfen.

In meinen Augen trennt die Bereitschaft diesen Preis zu zahlen solche, die mit Fokus ein cooles und erfolgreiches Online Business aufbauen von solchen die mit ihrem Online Business mehr oder weniger dahin dümpeln. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

Deine Chance

Willst du eine einzigartige Business-Idee entwickeln?

Dann sollten wir mal telefonieren.

Der Weg dahin ist super easy. Hier kannst du dir ganz einfach einen Termin buchen und dann hast du mich wenige Tage später auch schon an der Strippe.

Doch ich muss dich warnen. Dieser Weg ist wirklich nur etwas, für diejenigen von euch, die es ernst meinen. Die bereit sind alles zu geben für eine richtig coole, maßgeschneiderte Idee und eine intensive Zusammenarbeit mit mir.

Denn mein Ziel ist es nicht nur mit dir eine Idee zu entwickeln, die deinen Kühlschrank füllt, sondern eine, die dich bis in die Fingerspitzen begeistert. 

Menü