Business

#16 Bist du schon bereit für dein Business?

Hol´dir alle Episoden bequem
auf dein Smartphone.

Diese Frage tut eventuell etwas weh. Denn ich kenne folgendes Gefühl sehr gut und du vielleicht auch: Wir wollen JETZT starten. JETZT unser Business angehen. Die Frage, ob du dafür tatsächlich schon bereit bist, ist daher etwas unangenehm.

In der Online Business Szene gibt es aktuell den Trend oder die Entwicklung, dass du JETZT starten sollst. Du musst nicht perfekt sein, um zu starten. Du brauchst nicht noch diese Ausbildung, nicht noch mehr Wissen, nicht noch irgendein Zertifikat. Du sollst, kannst und darfst JETZT loslegen.

Das stimmt soweit auch. Doch ich sehe dabei einen riesengroßen Knackpunkt. Du bist trotz dieser guten Argumente vielleicht noch gar nicht bereit für dein Business. Und all die Argumente, die ich dir gerade genannt habe, stimmen für dich eventuell gar nicht.

Verstehe mich nicht falsch. Ich möchte dich nicht bremsen. Ich möchte nicht der Spielverderber sein. Ich möchte dir auch auf gar keinen Fall sagen, dass du nicht genug bist.

Viele von uns haben diesen Glaubenssatz, dass wir nicht genug sind. Dass wir nicht genug können, nicht genug Wissen haben. Dass wir noch nicht bereit sind.

Diesen Floh möchte ich dir nicht unnötigerweise ins Ohr setzen. Doch ich möchte in dieser Episode einmal über die andere Seite der Medaille sprechen. Auch wenn es unangenehm ist. Auch wenn manche Menschen das nicht hören wollen. Auch wenn scheinbar alle anderen Experten dieser Szene gerade etwas anderes sagen.

Denn es ist tatsächlich ein sehr schmaler Grat, auf dem wir uns hier bewegen.

Nehmen wir das Beispiel eines Arztes. Niemand würde sagen: Du willst Arzt sein? Geil! Leg jetzt los. Du bist mehr als bereit. Du brauchst kein unnötiges Studium dafür!

Oder bei einem Architekten: Du willst ein Haus bauen? Großartig! Dann leg los. Du musst nicht wissen, wie man die Statik richtig berechnet. Alles Wichtige lernst du auf dem Weg.

Vielleicht denkst du jetzt ein Arzt oder ein Architekt trägt wesentlich mehr Verantwortung als du mit deinem Online Business. Das mag vielleicht sein. Doch im Kern geht es um das gleiche. Und by the way: Jeder, der mit Menschen arbeitet, besonders Coaches, Berater, Therapeuten etc., tragen eine ziemlich große Verantwortung. Derer sie sich manchmal leider nicht im Klaren sind.

Eventuell oder wahrscheinlich trägst also auch du mehr Verantwortung mit deinem Business, als du denkst.

Aber wieder zurück: Lass uns bei der einen Seite der Medaille anfangen.

Du bist genug. Das möchte ich einmal in aller Deutlichkeit sagen. Du bist sicherlich großartig, wie du bist. Du hast echt viel drauf. Du bist etwas Besonderes. Und JA, du bist (wie jeder andere Mensch auch) ein Geschenk für diese Welt.

Wie ich bereits gesagt habe, haben viele von uns diesen Glaubenssatz, dass wir nicht genug sind. Dass wir nicht nur unser Business, sondern so viele Dinge in unserem Leben noch nicht starten können, weil wir glauben, noch nicht alles dafür zu haben , was wir brauchen würden.

Wir glauben oft, dass wir noch dieses Buch lesen müssen. Noch diese Ausbildung machen müssen. Erst noch viel viel besser werden müssen. Bevor wir uns erlauben dürfen zu starten.

Das blöde ist. Auch wenn du dieses eine Buch noch liest, diese einjährige Ausbildung noch machst, noch viel Zeit abwartest. Höchstwahrscheinlich wird sich bei dir dieses Gefühl von „Jetzt bin ich bereit“ nicht einstellen.

Ich habe letzten ein sehr schönes Interview von Laura Seiler bei der APC von Robert Gladitz gesehen.

Sie hat dort viele wichtige, schöne und inspirierende Dinge gesagt. Ein Gedanke davon war, dass wir NIEMALS bereit sind, bevor wir etwas tun.

Wir warten immer erst auf das Vertrauen, anstatt zu verstehen, dass das Vertrauen erst auf dem Weg kommt. Nachdem wir die vielen Dinge schon getan haben zu denen wir uns nicht bereit fühlten.

Und genau so ist es. Bei all dem Warten auf das Vertrauen, bewegen wir uns keinen einzigen Zentimeter vorwärts. Tage, Wochen, Monate später stehen wir immer noch an dem gleichen Punkt.

Das einzige was sich verändert hat ist meistens unser Gemütszustand. Denn dieses ganze warten macht uns oft sehr unglücklich, unzufrieden und es löst Stress aus.

Daher ist die absolut richtige Message an dieser Stelle: Du MUSST losgehen. Du darfst nicht warten, bis du dich bereit fühlst. Du darfst nicht auf das Vertrauen warten.

Verzichte also auf all das unnötige Wissen, die unnötige Ausbildung, das unnötige Zertifikat. Du brauchst es nicht. Es nützt dir, deinem Business und ganz wichtig, deinen Kunden, nicht.

Das ist der aktuelle Tenor in der Online Business Branche. Und ich stimme dem zu 100% zu.

Doch wie gesagt: Im Leben gibt es oft zwei Seiten der Medaille. Ich finde es sehr wichtig, sich die Zweite ebenso gut anzuschauen.

Deswegen mache ich das jetzt auch. Und ich möchte dich einladen mir gut zuzuhören, dein Herz lauschen zu lassen und dich danach ganz liebevoll zu fragen welche Wahrheiten du für dich, dein Leben und dein Business auf BEIDEN Seiten erkennst.

Ok, also nun zur zweiten Seite.

Eventuell bist du noch nicht bereit.

Aber wie kann das sein, bei allem was ich dir gerade gesagt habt?

Lass es mich dir erklären: Ich habe etwas sehr Wichtiges gerade in einem Nebensatz schon erwähnt.

Ich habe gesagt: „Verzichte also auf all das unnötige Wissen, die unnötige Ausbildung, das unnötige Zertifikat. Das brauchst du nicht. Es nützt dir, deinem Business und ganz wichtig: deinen Kunden nicht.“

Die Betonung liegt auf „unnötig“. Denn egal welche Businessidee du hast, du brauchst wahrscheinlich dafür grundlegendes Wissen, Erfahrung und bestimmte Fähigkeiten.

Und die brauchst du meistens auch zum Start.

Nehmen wir ein aktuell sehr weit verbreitetes Beispiel: Coaches und Berater. Vornweg: ich habe nichts gegen Coaches und Berater. Ich arbeite selbst als beides und finde es großartig.

Doch aktuell wird gefühlt jeder Mensch, der auch nur ein bisschen Ahnung von irgendeinem Thema hat Coach oder Berater für dieses Thema. Du hast 2 Bücher zum Thema Ernährung gelesen? Cool, dann starte dein Business doch als Coach für Ernährungsthemen. Du machst seit 2 Monaten Yoga? Cool, dann werde doch Coach für Yoga.

GENAU DAS beobachte ich gerade zu Hauf in der Online Business Branche. Und hier möchte ich gern sehr deutlich werden.

DAS KOTZT MICH RICHTIG AN.

Was dadurch nämlich passiert ist, dass der Markt überschwemmt wird mit Halbwissen und zum Teil sogar gefährlichen Infos und Aussagen.

Bleiben wir beim Thema Coach. Du willst mit Menschen arbeiten? Super! Du möchtest Menschen helfen? Großartig!

Du bist als Mensch vollkommen ausreichend.

Aber um ein Business als Coach zu starten brauchst du das passende Handwerkszeug, du brauchst das nötige Wissen im Umgang mit Menschen und du brauchst wenigstens grundlegende Erfahrungen in dem, was du tust bzw. vorhast.

Brauchst du dafür ein Zertifikat? NEIN! Denn es sagt nichts aus. Brauchst du eine Coachingausbildung? Vielleicht, wenn es dein Weg ist. Brauchst du eine Quelle von Wissen und etwas Zeit um dieses Wissen in Erfahrung und Fertigkeiten umzuwandeln? Unbedingt!

Besonders in der Coachingbranche ist Eines sehr tragisch. Der leidtragende deiner fehlenden Fertigkeiten und Erfahrungen ist der Mensch, dem du eigentlich so gern helfen möchtest. Den du eigentlich so gern auf seinem Weg unterstützen möchtest. Dein potentieller Kunde.

Ich möchte es gern nochmal sagen: Das hat NICHTS damit zu tun, dass du als Mensch vielleicht nicht ready bist. Dass du nicht vollständig und schön und wertvoll bist.

Es bedeutet für mich nur sich ehrlich zu fragen, ob man für sein Business schon ready ist.

Was bedeutet das jetzt für unser Beispiel: Wenn du als Coach mit Menschen arbeiten willst, das aber noch nie gemacht hast, dann macht es total Sinn diese Fähigkeit, das Handwerkszeug und dieses notwendige Feingefühl erstmal zu entwickeln. Und zwar bevor du dich auf deine Kunden stürzt.

Das bedeutet wie gesagt nicht, dass du wie wild Bücher lesen MUSST, eine Ausbildung machen MUSST oder ein Zertifikat erarbeiten MUSST. Der Weg dahin ist total individuell.

DU musst entscheiden, was du brauchst und welche Quelle für dich am besten passt.

Und da sind wir auch schon direkt beim Thema: Frage dich, was es ehrlich braucht, damit du dein Business starten kannst. Frage dich, welches Wissen, welche Fähigkeiten, welche Ausbildung, etc. du wirklich nötig brauchst um zu starten.

Wenn du dein eigener Kunde wärst. Was würdest du dann von dir selbst erwarten?

Welches Wissen, welche Erfahrungen, vielleicht welche Ausbildung oder welche Fähigkeiten und Fertigkeiten braucht dein Kunde von dir?

Was brauchst du WIRKLICH um die Menschen, denen zu helfen willst, auch WIRKLICH mit bestem Wissen und Gewissen helfen zu können? Was brauchst du, um für deine Kunden wirklich Resultate zu erzielen?

Wenn du dir diese Frage stellst, dann stellst du vielleicht fest, dass du noch nicht bereit für dein Business bist. Es kann aber genauso sein, dass du feststellst, dass du eigentlich alles hast um zu starten. Und die „nur noch“ der Mut fehlt.

Wie gesagt: Dies ist ein schmaler Grat. Doch ich glaube fest daran, dass du, wenn du ehrlich, offen und mit deinem Herzen in dich rein hörst. Eine Antwort auf diese Frage findest.

Du brauchst nicht das hundertste Buch, das nächste Zertifikat oder noch mehr Erfahrung, wenn der Output dessen nicht DEN entscheidenden Unterschied für deinen Kunden macht.

Frage dich also vor dem Start deines Business gern sehr ehrlich: Was brauchst du wirklich, um mit deinem Business zu starten und deinem Kunden von Beginn an der Partner zu sein, den er MINDESTENS braucht und verdient hat.

Wenn du dir diese Frage stellst und für dich beantworten kannst, dann wirst du ganz genau wissen, ob du ready bist oder ob du dir noch etwas Zeit geben solltest, die notwendigen Fähigkeiten und das notwendige Wissen anzueignen.

Solltest du feststellen, dass eher letzteres zutrifft, dann musst du nicht den Kopf in den Sand stecken. Während du dir notwendiges Wissen, Erfahrungen und Fähigkeiten aneignest, musst du nicht untätig sein, was dein Business angeht. Meiner Meinung nach darfst du es sogar gar nicht.

Diese Zeit kannst du perfekt nutzen um das Gelernte direkt anzuwenden.

Wenn wir bei dem Beispiel mit der Coachingtätigkeit bleiben und du vielleicht festgestellt hast, dass es dir wichtig ist das grundlegende Werkzeug eines guten Coaches zu erlernen und du dafür eine Coachingausbildung anfängst, dann kannst du ab dem ersten Tag deine Freunde Coachen, deine Familie coachen, die Freunde deiner Freunde coachen.

Du kannst dir Feedback einholen, dich selbst reflektieren. Mit jedem Gespräch lernen. Dir Bücher kaufen, Wissen aneignen und direkt anwenden.

Bis du ready für das Business bist, dass so lange auf dich gewartet hat. Und dann kannst du deinen Kunden auch das bieten, was sie mindestens verdient haben.

Doch vielleicht willst du nicht als Coach oder Berater arbeiten. Es gibt ja noch eine Million andere coole Business Ideen und Business Modelle.

Auch in diesem Fall kannst du dir die gleiche Frage stellen. Für jedes Business gibt es eine Mindestanforderung von Wissen, Fähigkeiten und Erfahrungen, die du brauchst, wenn du gewissenhaft und mit Liebe und Respekt für deine Kunden arbeiten willst.

Das ist zumindest meine ganz ehrliche und von Herzen kommende Überzeugung.

Also: Bist du ready? Dann leg los. Warte nicht, dass sich ein Gefühl von Vertrauen einstellt. Geh los, mach Fehler, erringe Siege. Dann kommt das Vertrauen von ganz allein. Und es wird stärker sein, als du es dir jemals erträumt hättest.

Fehlt dir aber noch wichtiges Wissen, wichtige Fähigkeiten und Fertigkeiten? Dann erkenne dies an. Sei ehrlich und aufrichtig zu dir. Suche dir eine oder mehrere Quellen, um dir genau das anzueignen.

Die Zeit vergeht meistens schneller als du erwartet hättest. Dann bist auch du bereit für dein Business. Allein dadurch unterscheidest du dich von vielen anderen am Markt. Diese Zeit wird dir definitiv zugute kommen.